Steuerberatung für Gesundheitsberufe
Steuerberatung
für Gesundheitsberufe
Ganzheitlich. Bundesweit. Konsequent.
040 / 5190056-0

Wir bieten eine ganzheitliche Steuerberatung für Apotheken, Ärzte und Pflegeberufe.

Sie befinden sich hier:

» Startseite

» Arztvergleich: Patienten sehen deutliche Unterschiede

23.09.2013

Arztvergleich: Patienten sehen deutliche Unterschiede

Die Patienten in Deutschland sind überwiegend zufrieden mit ihren Haus- und Fachärzten. Jedoch sehen sie teils deutliche Unterschiede zwischen einzelnen Fachgruppen, zeigt eine aktuelle Auswertung der Patientenbewertungen im Arztvergleichsportal der Weissen Liste.

 

Insgesamt würden rund 85 Prozent der Befragten ihren Arzt weiterempfehlen. Dabei schneiden Internisten und Allgemeinmediziner mit Weiterempfehlungsraten von 89 bzw. 88 Prozent am besten ab. Hautärzte (62 Prozent) und Orthopäden (64 Prozent) erhalten deutlich geringere Zustimmungswerte. Am wichtigsten ist den Patienten, dass Ärzte gut mit ihnen kommunizieren. Sie möchten, dass die Ärzte auf ihre Fragen, Ängste und Sorgen eingehen und ihnen zuhören. Die Bewertungen beruhen auf einem Fragebogen. Teilnehmen können die Versicherten von AOK, BARMER GEK und TK. Bis jetzt wurden rund 270.000 Bewertungen für rund 70.000 Ärzte abgegeben.

Zusatzleistungen unbeliebt

Die Auswertung zeigt allerdings auch, dass 17 Prozent der Patienten sich bedrängt fühlen, Leistungen in Anspruch zu nehmen, die ihre Krankenkasse nicht übernimmt. Am seltensten wird das Angebot von Zusatzleistungen bei Kinderärzten (acht Prozent) und Neurologen (zwölf Prozent) wahrgenommen, am häufigsten bei Augenärzten (37 Prozent) und Orthopäden (27 Prozent). Zudem lässt sich erkennen, dass es auch zwischen einzelnen Ärzten einer Fachgruppe deutliche Unterschiede gibt. So erreicht zum Beispiel jeder zehnte Orthopäde bei seinen Patienten nur eine Weiterempfehlungsrate von unter 40 Prozent.

(AOK / STB Web)