Steuerberatung für Gesundheitsberufe
Steuerberatung
für Gesundheitsberufe
Ganzheitlich. Bundesweit. Konsequent.
040 / 5190056-0

Wir bieten eine ganzheitliche Steuerberatung für Apotheken, Ärzte und Pflegeberufe.

Neuigkeiten für das Gesundheitswesen

Apotheken steigern Cannabis-Ausgabe

20.09.2016 |

Die Gesamtmenge der von Apotheken an Patienten mit Sondererlaubnis ausgegebenen Cannabisblüten ist nach Angaben der Bundesregierung in den vergangenen Jahren kontinuierlich und deutlich gestiegen. 2011 gaben die Apotheken insgesamt noch rund 6,7 Kg getrocknete Medizinal-Cannabisblüten ab, 2014...

weiter »

Gesundheitsbewusstes Verhalten mindert nicht den Sonderausgabenabzug

14.09.2016 |

Erstattet eine gesetzliche Krankenkasse im Rahmen eines Bonusprogramms dem Krankenversicherten die von ihm getragenen Kosten für Gesundheitsmaßnahmen, mindern diese Zahlungen nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) nicht die als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge.

weiter »

Fehlzeiten-Report 2016: Mitarbeitergesundheit und Unternehmenskultur

13.09.2016 |

Eine schlechte Unternehmenskultur geht mit einem deutlich höheren gesundheitlichen Risiko für Mitarbeiter einher, lautet das Ergebnis einer Befragung unter rund 2.000 Beschäftigten. So ist jeder Vierte, der seine Unternehmenskultur als schlecht bewertet, auch mit der eigenen Gesundheit unzufrieden....

weiter »

SfG-Fachinformationen

Erfolgskonstellationen im Apothekenmarkt

"[...] Jörg G. Heinsohn analysiert, inwieweit Apotheken überhaupt als Wettbewerber auftreten und welche Erfolgsfaktoren für Apotheken im Wettbewerb ableitbar sind. [...] Bei der Kaufkraft der Kunden ergab sich bei rezeptpflichtigen Arzneimittel und freiverkäuflichen Arzneimitteln ein gegenläufiger Effekt auf den jeweiligen Umsatzanteil der Apotheken. Die Innovationsneigung der Apotheker hat den stärksten Einfluss auf die Erfolgsparameter „Nettoumsatzentwicklung“ und „Umsatzrentabilität“. Der Autor weist nach, dass die Einführung wettbewerblicher Elemente in einen Gesundheitsmarkt nicht automatisch zu einem stärkeren Wettbewerb zwischen Apotheken führt." Quelle: SpringerGabler